Betriebswirtschaftliche Beratung von Kindertageseinrichtungen mit pädagogischem Know-How

Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und pädagogischen Fragestellungen sowie bei der Planung und Konzeption Ihrer Einrichtung:

Beratung

Sie wollen eine Kindertageseinrichtung gründen oder sind bereits Träger und suchen nach Unterstützung und Beratung in betriebswirtschaftlicher, organisatorischer oder in pädagogischer Hinsicht?

Unterstützung erhalten Sie bei Ihrem Vorhaben z.B. bei den folgenden Themen:

  • Gründungsberatung
  • laufende Beratung

 

Als Hochschule suchen Sie nach Dozierenden für den Bereich “Management von Kindertageseinrichtungen”? Schauen Sie sich Beispiele für Lehraufträge zu diesem Thema in der Rubrik “Lehraufträge” an.

 

Bitte benutzen Sie die Menüauswahl auf der linken Seite um mehr Informationen zu den einzelnen Themen zu erhalten.

 


Sie engagieren sich in Sachen Kinderbetreuung und wollen eine Kindertageseinrichtung gründen? Sie bringen alles Nötige mit, um eine Kita zu leiten, brauchen aber Unterstützung beim Aufbau der Einrichtung und bei organisatorischen Fragestellungen?

  • Wie komme ich in die Bedarfsplanung der Kommune?
  • Welche Institutionen sind meine Ansprechpartner?
  • Wie stelle ich die Finanzierung der Einrichtung sicher?
  • Wie lässt sich die Gründung bezüglich der zeitlichen Abfolge realisieren?
  • Wo gründe ich die Einrichtung und wie finde ich eine passende Immobilie?
  • Wer führt mich durch die Richtlinien und Gesetze und kümmert sich um die organisatorische Qualität?
  • Welche Rechtsformen gibt es für die Trägergesellschaft meiner Einrichtung und wer kann mich bei der Gründung dieser unterstützen?

Gemeinsam realisieren wir Ihr Projekt und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer Kita.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der pädagogischen Konzeption Ihrer Einrichtung. Bitte schauen Sie sich dazu unter der Rubrik “Planung und Konzeption” den Punkt “pädagogische Konzeption” an.

 

In Kooperation mit einer Gründungsberaterin für den sozialen Bereich beraten wir Sie auch bezüglich der Möglichkeit des Erhalts von Fördergeldern im Gründungsprozess sowie beim Thema Existenzgründungsdarlehen.

 


Erhöhte Anforderungen an die Organisation Ihrer Kita?

Sie spüren, dass die Führung Ihrer Einrichtung immer mehr betriebswirtschaftliches Know-How erfordert? Um die Qualität Ihrer pädagogischen Arbeit zu erhalten, brauchen Sie jemand, der sich die Organisation Ihrer Verwaltung anschaut und Sie bei der Umstrukturierung unterstützt?

Wir unterstützen und begleiten Sie dabei, Ihre Einrichtung zukunftsfähig zu erhalten und beraten Sie auch gerne bezüglich eines möglichen Erhalts von Fördergeldern.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei pädagogischen Themen im laufenden Kita-Betrieb. Bitte schauen Sie sich dazu unter der Rubrik “Planung und Konzeption” den Punkt “pädagogische Konzeption” an.

 

 

 

 


Sie sind auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Fortbildung für Ihre Einrichtung? Sie benötigen Unterstützung bei speziellen Themen in Form eines Coachings oder einer Supervision?

Sprechen Sie uns an, wir bieten oder vermitteln Ihnen individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Fortbildungen oder die Begleitung in Ihrem Coaching- und Supervisionsprozess.

 

Haben Sie Fragen zu wirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Themen? Wir gehen auch hier auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein für Ihr Personal maßgeschneidertes Fortbildungsangebot zu Themen, welche die Organisation Ihrer Einrichtung betreffen.

 

 

 


Als Hochschule suchen Sie für den Bereich Kindertageseinrichtungen bzw. frühkindliche Bildung einen Experten für Themen wie z.B. Finanzierung, Förderung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing? Dann melden Sie sich bitte gerne über das Kontaktformular. Aktuelle Lehraufträge an den pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Freiburg umfassen:

 


Planung & Konzeption

Sie sind ein Unternehmen, das eine Betriebskindertageseinrichtung eröffnen will? Sie sind bereits Träger und wollen eine neue Einrichtung planen? Sie sind Fachkraft im Bereich der Kinderbetreuung und wollen Ihre eigene Kita gründen?

Wir unterstützen Sie bei der Planung & Konzeption Ihres Vorhabens und stehen Ihnen bei den folgenden Themen zur Seite:

  • Organisatorische Planung
  • Betriebswirtschaftliche Betrachtung
  • Erstellung eines Businessplans
  • Pädagogische Konzeption

Bitte benutzen Sie die Menüauswahl auf der linken Seite um mehr Informationen zu den einzelnen Themen zu erhalten.

 


Bei der Umsetzung und Verwirklichung Ihres Vorhabens begleiten wir Sie von den ersten Ideen bis zur Fertigstellung Ihres Projektes.

Die Organisatorische Planung umfasst sämtliche nötigen Schritte bis zur Eröffnung Ihrer Einrichtung, unter Anderem:

  • Markt- und Wettbewerbsanalyse sowie Bedarfs- und Sozialraumanalyse
  • Begleitung und Unterstützung bei Gesprächen mit zuständigen Institutionen (Betriebserlaubnis, Aufnahme in die Bedarfsplanung, usw.)
  • Suche nach geeigneten Räumlichkeiten
  • Unterstützung bei Gesprächen und Verhandlungen mit Zuschussgebern, Banken und potentiellen Verkäufern bzw. Vermietern von Räumlichkeiten
  • Finanz- und Personalplanung
  • Organisation und Begleitung bei der Zusammenarbeit mit Experten (Rechtsanwalt, Steuerberater, Architekt)

Wir bieten Ihnen eine individuell zugeschnittene Unterstützung, speziell für Ihre Bedürfnisse und abhängig vom jeweiligen Projekt.

Auf dem Weg zur Eröffnung Ihrer Einrichtung stehen wir Ihnen bei sämtlichen organisatorischen Themen zur Seite.

 


Rainer Werkmann (Diplom-Kaufmann und staatlich anerkannter Kindheitspädagoge):

Biographie:

Nach Abitur, Zivildienst und einer Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten habe ich “Internationale Betriebswirtschaft” an der Eberhard Karls Universität in Tübingen und der University of Technology in Sydney studiert. Danach war ich bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich “Financial Services” tätig. Seit 2010 engagiere ich mich im Bereich der frühkindlichen Bildung und bin mit der Planung & Konzeption von Kindertageseinrichtungen beschäftigt.

Aktuelle Tätigkeiten:

  • Betrieb einer Kindertageseinrichtung in Stuttgart (Eröffnung im Februar 2014)
  • freiberufliche Tätigkeit im Bereich der Beratung, Planung und Konzeption von Kindertageseinrichtungen
  • Lehraufträge im Bereich “Management von Kindertageseinrichtungen” an den Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Freiburg

Engagement in der frühen Bildung:

Ziel des Engagements in der frühen Bildung ist die Schaffung neuer, qualitativ hochwertiger Betreuungsplätze für Kleinkinder. Die Betreuung soll in einer für Kinder, Eltern und Fachkräfte schönen Atmosphäre stattfinden, so dass sich alle Beteiligten wohl fühlen. Um dies zu erreichen, möchte ich gerne meine Erfahrungen im organisatorischen Bereich mit meinen pädagogischen Kenntnissen bündlen und verfolge das Ziel, zusammen mit motivierten Fachkräften die Interessen und Bedürfnisse der Kinder und deren Eltern bestmöglich zu erkennen und die Entwicklung der Kinder durch eine gute Betreuung zu fördern.

 

 

 


Die pädagogische Konzeption einer Einrichtung möchten wir mit der Gestalt eines Baumes vergleichen:

Die Konzeption wurzelt in den Einstellungen, Erfahrungen und Vorstellungen des pädagogischen Fachpersonals und der Träger, in den Wünschen und Ansprüchen der Eltern und besonders an den Voraussetzungen, Hintergründen und Bedürfnissen der Kinder. Diese Wurzeln bilden die Basis und geben festen Halt, sie sind gleichzeitig aber immer neu zu betrachten, da sie wachsen und sich verändern können.

  • Die pädagogische Konzeption der Kindertageseinrichtung steht verlässlich auf diesen Wurzeln und signalisiert: Unser pädagogischer Stamm steht auf festen Wurzeln, er ist gewachsen und wächst noch weiter, er ist solide und tragfähig ohne starr zu sein.
  • Die Art und Weise wie in der Einrichtung gearbeitet wird, die Ideenvielfalt und die Möglichkeiten in der Alltagspraxis werden von den Ästen und Zweigen symbolisiert: Unsere vielfältigen Ideen und unsere pädagogischen Umsetzungen sind miteinander verbunden und wachsen auf der Basis unserer pädagogischen Ausrichtung, auf den Wurzeln unserer gemeinsamen Vorstellungen. Manche Äste sind besonders stabil und tragfähig, manche Zweige wachsen und verändern sich.
  • Konkrete Ideen und Beispiele aus unserer Arbeit geben einen interessanten und „blühenden“ Einblick in den Alltag unserer Kita: Unsere pädagogischen Wurzeln haben praktische Blüten.

Damit die pädagogische Konzeption ihrer Einrichtung als gesunder und tragfähiger Baum wahrgenommen wird, ist es wichtig, die unterschiedlichen pädagogischen Herausforderungen zu betrachten – die Vielfalt des pädagogischen Feldes muss wahrgenommen und angenommen werden.

Welche Herausforderungen eine pädagogische Konzeption unserer Meinung nach adressieren sollte und wie wir Sie dabei unterstützen, können Sie in in den Ausführungen der pdf-Datei erfahren: Die paedagogische Konzeption

 

 


Dr. Christoph Knoblauch: im Bereich der pädagogischen Konzeption (in beraterischen Kontexten und bei Aufträgen zur Planung & Konzeption von Einrichtungen) sowie pädagogische Fortbildungen, Vorträge, Coaching und Supervision besteht eine Kooperation mit Herrn Dr. Christoph Knoblauch.

Wissenschaftliche Biographie:

Dr. Christoph Knoblauch ist am katholischen Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (KIBOR) tätig.

Dr. Christoph Knoblauch war von Oktober 2010 bis 2016 Juniorprofessor für frühkindliche Bildung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte konzentrieren sich auf die frühkindliche Kompetenzentwicklung, interkulturelles und interreligiöses Lernen, Diversität und interdisziplinäre Frühförderung.

Dr. Knoblauch hat das vom MWK geförderte Projekt „Religiöser und interreligiöser Kompetenzerwerb in der Frühen Bildung“ geleitet und arbeitete im Studiengang Frühe Bildung an der PH Freiburg als Modulverantwortlicher. In diesem Rahmen betreute und evaluierte er Praktika in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, führte Lehrveranstaltungen für Studierende verschiedener Fachrichtungen durch, organisierte Fortbildungsveranstaltungen und war für diverse Forschungs- und Lehrkooperationen auf nationaler und internationaler Ebene verantwortlich.

Dr. Knoblauch: Was mich in meinem Arbeitsbereich „Frühe Bildung“ besonders fasziniert:

Kinder konstruieren ihre vielfältigen persönlichen Erfahrungen und Vorstellungen – sie bauen die Welt in der sie leben auf und sie bauen ihre Vorstellungen und Einstellungen in diesem Prozess ständig um. Kinder tun dies in erster Linie durch Erfahrungen und Gefühle, die sie mit sich selbst oder in der Begegnung mit anderen machen und erleben. Die Kindertageseinrichtung wird somit zu einem Ort, an dem Kinder mit den unterschiedlichsten Hintergründen zusammenkommen, Erfahrungen machen, Gefühle teilen – (Vorstellungs-) Welten gemeinsam weiterentwickeln.

Es gilt diesen Ort so zu gestalten, dass Kinder die Möglichkeit bekommen sich selbst und andere in verschiedensten Bereichen kennenzulernen: Körper, Sinne, Sprache, Denken, (Mit-)Gefühl, Sinn, Werte, Kultur und Religion machen die Kindertageseinrichtung zu einem bemerkenswert vielfältigen Lern-, Entwicklungs- und Lebensraum. Diese Vielfalt gilt es wahrzunehmen und gezielt in die Einrichtung einzubinden. Eine Herausforderung die fachkundiges Wissen benötigt, eine Chance die mich immer wieder aufs Neue fasziniert und eine Möglichkeit immer wieder selbst von den kindlichen Konstrukteuren zu lernen.

Weitere Informationen finden Sie auf Herrn Dr. Knoblauchs Internetseite der Eberhard Karls Universität Tübingen: Homepage Dr. Knoblauch

 


Verwaltung & Organisation

 

Sie sind auf der Suche nach Unterstützung bei der Erledigung des Tagesgeschäfts Ihrer Kindertageseinrichtung?

Nach jemandem, der sich um organisatorische Abläufe, die Kommunikation mit involvierten Institutionen, die Zusammenarbeit mit Experten (u.a. Steuerberater, Rechtsanwalt), Qualitätssicherung und Dokumentation sowie die täglich anfallende Verwaltungsarbeit kümmert?

Sprechen Sie uns an, wir können Sie individuell bei der Verwaltung & Organisation Ihrer Einrichtung unterstützen.

 

Gerne stellen wir Ihnen auch unser pädagogisches Know-How bei der Organisation und Qualitätssicherung im pädagogischen Bereich zur Verfügung.

 


Betrieb

“werkids – Ideen für Kinder” plant und konzipiert eigene Einrichtungen.

 

Im Februar 2014 wurde die Kindertageseinrichtung “Himmelwerk” in Stuttgart-Münster eröffnet. In drei Gruppen (zwei Krippengruppen und eine Kindergartengruppe) werden 40 Kinder betreut.

Der Betriebsträger und seit April 2013 anerkannter “Träger der freien Jugendhilfe” ist die:

Werkids Stuttgart-Münster UG (haftungsbeschränkt), Nagoldstr. 57 in 70376 Stuttgart

Amtsgericht Stuttgart (HRB 743117);  Geschäftsführender Gesellschafter: Rainer Werkmann

Logo Himmelwerk

 

Internetauftritt der Kindertageseinrichtung Himmelwerk: www.kita-himmelwerk.de

 

 


Kontakt

Ihr Name (bitte eintragen)

Ihre E-Mail Adresse (bitte eintragen)

Betreff

Ihre Nachricht

Rainer Werkmann

(Diplom-Kaufmann und staatlich anerkannter Kindheitspädagoge)

 

Goethestraße 14

69181 Leimen / St. Ilgen

 

Telefon      06224 – 9 020 729

Telefax      06224 – 9 022 520

Mobil        0176 – 32 318 648

Internet     www.werkids.de

E-Mail       werkmann@werkids.de

 

Kontaktdaten als pdf-Dokument: Kontaktdaten


Rainer Werkmann

Goethestr. 14, 69181 Leimen

Homepage: www.werkids.de ; E-Mail: werkmann@werkids.de ; Telefon: 06224-9020729 ; Mobil: 0176-32318648 ; Fax: 06224-9022520

Umsatzsteueridentifikationsnummer nach § 27a des Umsatzsteuergesetzes: DE280936405

Inhaltlich Verantwortlicher: Rainer Werkmann

Die auf www.werkids.de veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und somit nur für die persönliche Information bestimmt. Jede darüber hinaus gehende Verwendung (insbesondere die Speicherung in Datenbanken, die Veröffentlichung, die Vervielfältigung und jede Form der gewerblichen Nutzung – auch in überarbeiteter Form oder in Teilen) ist ohne Zustimmung von Rainer Werkmann untersagt.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.